Du bist eine Macherin

Gemäss Test bist du eine FemDom, die nichts mehr liebt, als Reaktionen zu erzeugen und zu geniessen. In diesem Sinne kann man auch sagen, dass du eine Reaktionsfetischistin bist.

Sein Zucken und Zittern, sein Stöhnen und Heulen, sein Schweiss und seine Tränen – das ist der Stoff, aus dem deine Träume sind.

Du bist eine Macherin, du suchst nicht nur einen Diener, der dich ohne Strich und Komma bedient und verwöhnt. Natürlich schätzt du das auch sehr, aber dein eigentliches Thema ist Handwerk an deinem Sub. Es ist eminent wichtig, dass du aktiv werden kannst, dich bewegen und handeln. Es kann auch sein, dass du dir ganze Szenarien ausmalst und dann umsetzt, weil es dir Freude macht, ihn immer wieder neu aktiv zu überraschen.

Möglicherweise sind Paddel, Flogger, Peitsche oder Rohrstock deine Werkzeuge, mit welchen du dich gekonnt an deinem Sub austobst. Möglicherweise wählst du auch Brennnesseln, Kerzenwachs, Nervenrad oder Nadeln, welche ihn an den Rand des Wahnsinns treiben. Der Rausch dabei findet bei dir in den Emotionen statt und der Orgasmus bauscht sich in deinem Kopf zu einem Orkan der Sinne auf. Egal welche Mittel du erprobst und welche Körperzonen du mit deinem Können durchdringst, es ist stets deine Aktion, die eine Reaktion erzeugen muss. Und seine Reaktionen sind das Elixier für deine FemDomseele.

Vielleicht hast du dich eher auf den psychischen Aspekt von Lustschmerz konzentrierst, und deine Ausdrucksweise und dein Spiel lassen ihn erschauern, beschämen ihn im gleichen Masse, wie sie ihn auch erregen.

Auf jeden Fall bist du auf ihn fokussiert, deine ganze Aufmerksamkeit gilt ihm und deinen Aktionen an ihm. Nichts entgeht dir, kein Zucken mit der Wimper, keine Schweissperle, die ihm von der Stirne rollt. In diesem Raum voller Intensität, Intimität und Vertrauen findest du Befreiung im selben Masse, wie er loslassen und sich dir ganz hingeben kann.

Du geniesst es und brauchst natürlich auch den entsprechenden Gegenpol, der aus dem Schmerz Erfüllung zieht und deine Aktionen sucht. Ein Weichei wäre nicht dein Ding, du würdest auf halber Strecke verdursten.

Es ist wichtig, dass du deinen Schwerpunkt hegst und pflegst, da dieser dir Energie gibt und dich hochträgt.

Natürlich ist es nicht das einzige, was du als FemDom willst. In dir können sich eine Künstlerin, eine Göttin, eine Erzieherin oder eine Amazone vereinen. Die Welt ist so bunt und es bieten sich so viele Aspekte bei Femdom an. Diesen starken Drang, Reaktionen erzeugen zu wollen, solltest du nicht unterschätzen. Was du als FemDom auch immer machst und gerne machst, binde diesen Aspekt stets mit ein. Es spielt dabei keine Rolle, wie andere deinen Sadismus werten oder gar verurteilen. Wenn andere es nicht verstehen und munkeln, du seist schlimmer als jeder Dom, kümmere dich einfach nicht darum.  Du weisst ja immer genau was du tust und wie viel möglich ist. Vielleicht scherst du dich sowieso längst nicht mehr um die Meinung anderer über dich, dann umso besser.

Du bist zweifelsfrei eine starke, selbstsichere und selbstbewusste FemDom, die genau weiss, was sie will und braucht. Solltest du jedoch ein offenes Ohr brauchen bei einem akuten Problem, ich biete ein Coaching an, und auf der Homepage kannst du jederzeit eine Frage stellen, welche ich gerne beantworten werde. Natürlich bleibst du Inkognito, mit dem Vor- oder Nicknamen, den du angibst.

Ich hoffe, der Test hat dir Spass gemacht. Nun wünsche ich dir weiterhin viel Glück und alles Gute in deinem Leben als FemDom. Besuche mich wieder!

Herzliche Grüsse

Lady Rose

PS: Schreibe mir, was dich bewegt und klicke auf den Button rechts. Ich würde mich über ein kurzes Feedback sehr freuen.

Deine Nachricht ist mir wichtig - und du bekommst von mir garantiert eine Antwort.

Schreibe mir, was dich bewegt! Dafür danke ich dir herzlich.

Schreibe mir, was dich bewegt!

Abonniere den Newsletter für spannende Infos:

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.