Hat eine FemDom Sex?

Es ist ein weitverbreitetes Ammenmärchen, dass FemDoms keinen Sex haben. Wir bewegen uns in einer Welt, welche stark sexualisiert ist. Diese fokussiert auf potentielle Kunden und so ist ein Bild entstanden, welches in Bezug auf Femdom nicht der Realität entspricht. Sicher hat es auch mit dem Beruf und der bekannten Bezeichnung Domina zu tun. Dominas haben in der Regel tatsächlich keinen Sex mit ihren Kunden, denn ihr Produkt ist das Spiel mit Macht und Ohnmacht, mit Sadismus und Masochismus. Ihren Körper verkauft eine Domina in der Regel nicht. Einschlägige Filme und Bücher halten sich oft an dieses bekannte Muster, und entsprechend gefestigt ist die gängige Meinung, dass FemDoms keinen Sex hätten.

FemDoms haben Sex – wenn sie es wollen!

BDSM hat eine starke Wirkung auf sexuelle Empfindungen und die meisten Spielarten sind erregend für FemDoms und Subs. Wir wollen uns jedoch zuerst auf den klassischen Aspekt konzentrieren und auf die Frage, ob eine FemDom auch Geschlechtsverkehr hat. Warum sollte sie denn um Himmelswillen keinen solchen Sex haben, wenn sie es so möchte? Entscheidend für sie selbst wird nicht ihre Stellung im Gespann sein, sondern vielmehr die Beziehungsart und Beziehungsqualität mit ihrem Sub. Möchte eine FemDom verwöhnt werden, so wird sie sich jederzeit holen, was sie möchte. Möchte sie jedoch verwöhnen, tut sie dies mit demselben Recht und Vergnügen.

Erstaunlicherweise hält sich auch das Klischee, dass eine FemDom beim Sex immer oben zu liegen hat. Wenn es einer FemDom so gefällt und es ihre Art ist, dann ist es genau richtig. Aber vielleicht möchte die FemDom mit ihrem Liebsten einfach unter die Bettdecke kriechen und unten liegen, und das ist völlig in Ordnung. Sie ist auch in der Missionarstellung keinen Deut weniger dominant. Keine Stellung der Welt kann ihre Dominanz untergraben, denn sie bestimmt was gemacht wird, wann und wo. Ihr Wille und ihre innere Haltung sind die Eckpfeiler ihrer Dominanz, auch wenn sie genau dasselbe tut wie Millionen andere Frauen. Es gibt also keinen Grund auf etwas zu verzichten oder sich einem Diktat zu beugen und nur das eine zu tun, was als dominant gewertet wird. Sex kann so gelebt werden, wie es der Lust der FemDom entspricht.

Viele Femdompaare sind ein Liebespaar und stehen einander sehr nahe. Eine FemDom findet mit Sicherheit eine Balance zwischen ihrem Geliebten oder Ehemann, der auch ihr Sub ist, oder sie vereint einfach die Bedürfnisse zu einem stimmigen Ganzen.

FemDoms haben keinen Sex – wenn sie es wollen!

Ja, es gibt auch Femdoms, die mit ihren Subs keinen Sex wollen. Entweder leben diese FemDoms Sex ganz einfach auf anderer Ebene aus und das genügt ihnen vollkommen. Oder sie leben BDSM in Spielbeziehungen aus, und haben Sex nur mit ihrem festen Partner. Oder sie haben mehrere Subs, und bei jedem verhält es sich individuell wieder anders. Manchmal ist es einfach ein Grundsatz einer FemDom und sie definiert FemDom genau so, dass diese Form der Intimität eben nicht dazu gehört. Natürlich gibt es auch Frauen, welche es selbst als erniedrigend betrachten, mit einem Sub sexuell zu Gange zu sein, und darum darauf verzichten. Der Hintergrund sind die eigenen Wertvorstellungen einer jeder FemDom; je nachdem gehört der Sex dazu, oder eben nicht.

Die FemDom bestimmt das Gesamtpaket Sex

Sie besitzt alle Rechte, sexuell zu bekommen und zu geben was sie will. Hingegen hat Sub  diese Rechte in einer Femdombeziehung nicht – denn meistens ist sie nicht nur Meisterin über ihre eigene Sexualität, sondern gleichwohl Meisterin über seine. Sie kontrolliert und bestimmt seine Orgasmen, sein sexuelles Verhalten ganz generell und manchmal hält sie ihn in einem Keuschheitskäfig keusch. Vielleicht verbietet sie ihm sogar, ihr Avancen zu machen. Oder er darf nicht einmal entsprechende Literatur lesen oder Filme schauen.

Eine weitere Variante ist Cuckolding, in der die FemDom einen Lover hat, der sie sexuell beglückt, während ihr Sub zuschauend und dienend zugegen ist. Szenen, welche ihn einerseits demütigen, weil er nicht der Liebhaber sein darf, andererseits glücklich machen, weil die Herrin lustvolle erotische Momente erlebt.

Die Frage, ob eine FemDom Sex hat, lässt sich mit Sicherheit mit Ja beantworten. Nur bestimmt sie allein die Form und Art der sexuellen Handlungen und der Intimität zwischen den Praktizierenden. Oder sie entscheidet sich für den sexuellen Verzicht oder die Kompensation auf anderer Ebene. Eine FemDom macht sexuell das, was sie zufrieden und glücklich sein lässt, nicht mehr und nicht weniger.

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Deine Nachricht ist mir wichtig - und du bekommst von mir garantiert eine Antwort.

Schreibe mir, was dich bewegt! Dafür danke ich dir herzlich.

Schreibe mir, was dich bewegt!

Abonniere den Newsletter für spannende Infos:

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.